Warum ViER.

Die Corona-Krise hat deutlich gemacht, was zahlreiche Kritiker den Mainstream-Medien (MSM) schon seit vielen Jahren vorwerfen: Sie berichten häufig einseitig und schüren Ängste statt objektiv zu informieren und aufzuklären.


Dabei ist offensichtlich geworden, dass die MSM der ihnen vom Grundgesetz zugedachten Rolle als “Vierte Gewalt” nicht mehr gerecht werden. Anstatt die Macht-Eliten als “Wachhunde” des öffentlichen Interesses kritisch zu beobachten, sind sie als Hüter und Förderer ihrer Machtinteressen zu deren “Schutzhunden” mutiert.


Anstatt auch Kritiker der Corona-Politik zu Wort kommen zu lassen, haben sich die MSM vom Anfang der Krise an zum Sprachrohr der politischen Entscheider gemacht und sie sogar gegen Kritik verteidigt. Kritische Stimmen sind nur noch in einigen freien Medien im Internet zu finden, wie z.B. bei reitschuster.de, nachdenkenseiten.de oder Rubikon. Diese sind aber zunehmender Zensur ausgesetzt.

Um auch im Bereich der Print-Medien verlorengegangenes Vertrauen zurückzugewinnen, braucht es vollkommen neue Alternativen.

Die ViER. soll eine davon sein!

WICHTIG: ViER. steht allen politischen Parteien gleich fern!