Herausgeber

Als Jahrgang 1961 bin ich in einer Zeit aufgewachsen, die mit der heutigen nicht mehr viel gemeinsam hat. Besonders, was die Information über das, was in der Welt passiert, durch die Medien angeht. Es gab 3 Fernseh-Programme und die Tageszeitung. Punkt 20 Uhr wurde jeden Tag die „Tagesschau“ geguckt, und das, was dort berichtet wurde und am nächsten Tag in der Zeitung stand, entsprach im Wesentlichen den Tatsachen. Davon war man jedenfalls überzeugt.


Am 31. August 2020 habe ich das Abo meiner Tageszeitung nach 30 Jahren gekündigt. Die Kündigung stand am Ende eines über viele Jahre andauernden Prozesses der Entfremdung und des Vertrauensverlustes. Die völlig einseitige Berichterstattung über das Thema „Corona“ auch in meiner Zeitung war letztendlich der berühmte “letzte Tropfen” und der Auslöser für diese Entscheidung.


Ich gebe seit 23 Jahren verschiedene regionale, werbefinanzierte Magazine heraus. Dieses Geschäft ist – wie viele andere auch – durch die Corona-Maßnahmen weitestgehend zerstört worden. Das ist aber nicht der Hauptgrund dafür, dass ich mit der ViER. einen ganz neuen Weg beschreiten möchte.


Ich habe das Gefühl, dass sich unsere Gesellschaft mit Hilfe der Medien in eine gefährliche Richtung bewegt, weg von einer demokratischen und pluralistischen Gesellschaft und hin zu autokratischen Strukturen. Dieser fatalen Entwicklung muss meiner Meinung nach dringend Einhalt geboten werden – bevor es zu spät ist.


Dazu möchte ich mit meinem neuen Magazin gern beitragen.
Bitte unterstützen Sie mich dabei.

Uwe Strachau
-Herausgeber-